Benutzer Online: 232 (Heute: 5715)
Sie sind hier: Themen/Infos

Ihr ständiger Begleiter in der Schwangerschaft

Was wird der Frauenarzt/ärztin wissen wollen?

Sie sollten den Frauenarzt frühzeitig aufsuchen - aber auch nicht zu früh (frühstens 1-2 Tage nach Ausbleiben der Regelblutung, spätestens 2-4 Wochen nach Ausbleiben der Regelblutung).

Früher hat man immer gewartet bis die Regelblutung zwei Monate ausgeblieben ist, bevor man beim Arzt oder der Hebamme nachschauen lassen hat, ob man schwanger ist! Heutzutage, im Zeitalter des Ultraschalls und der modernen Medizin wird eine Mutterschaftsvorsorge gut geplant. Und für die Planung ist es wichtig, dass man früh genug mit der Vorsorge beginnt, um alle Vorteile der modernen Medizin nutzen zu können.

Denken Sie daran, dass der Arzt/Ärztin/Hebamme oder auch ein Teammitglied der Praxis Sie u.a. zu folgenden Punkten befragen wird:

  • Wann war der erste Tag der letzten Regelblutung?
  • Sind Ihre Regelblutungen regelmäßig gekommen? 
  • In welchen Abständen kamen die Regelblutungen und wie lange dauerten sie dann?
  • Waren Sie schonmal schwanger - und wie waren diese Schwangerschaften?
  • Haben Sie noch ihren alten Mutterpass?
  • Welche Kinderkrankheiten haben Sie gehabt und gegen welche sind Sie geimpft worden?
  • Rauchen Sie?
  • Trinken Sie Alkohol, wenn ja wie viel?
  • Nehmen Sie regelmäßig oder unregelmäßig Medikamente ein?
  • Nehmen Sie Drogen?
  • Was machen Sie beruflich? Haben Sie viel Kontakt mit Kindern im Beruf? Oder sind Sie stark belastet? Arbeiten Sie mit giftigen Stoffen?

Hierzu kommen noch die Fragen von Seite 5 des Mutterpasses.

Autor: Frau Dr. Reeve

Erstmalig erstellt am: 25.01.06
Zuletzt bearbeitet am: -