Benutzer Online: 951 (Heute: 29235)
Sie sind hier: Themen/Infos

Ihr ständiger Begleiter in der Schwangerschaft

Dammnaht-Hilfen

Sitzbäder:

  • Kamillensitzbäder
  • mit Tannolact Puder - synthetische Eichenrinde.
  • Sitzbäder mit echter Eichenrinde - Quercus von Wala

 

 

Nach jedem Toilettengang

  • Setzen Sie einen Krug voll mit Eichenrinden-Lösung oder Kamille neben die Toilette und bei jedem Toilettengang lassen Sie die Lösung beim Wasserlassen mit über den Damm laufen  - dies verdünnt den scharfen Urin und Ihre Naht wird geschont. Besser noch - Sie bewahren speziell hierfür eine kleine Flasche auf und benutzen diese nach Säuberung nur für das Spülen während des Toilettenganges. Eine kleine Cola Flasche oder andere kleine Flasche ist besonders gut geeignet, da Sie sie auch gut zwischen den Beinen halten können und die lauwarme Lösung über den äußeren Genitalbereich fliessen lassen können.
  • Aber der Harnstoff im Urin hat wundheilende Wirkungen und wenn Sie genug trinken und häufig die Blase leeren, wird der Urin Ihre Naht kaum beeinträchtigen.

 

 

Damenbinden:

  • Eintränken mit verdünnter Arnika-Lösung und schön kalt auf die Wunde legen
  • Eintränken mit Eichenrindenextrakt.

 

 

Gute Säuberung des Dammnaht-Bereichs nach dem Toilettengang.

 

Bei nasser/feuchter Dammnaht: abfönen - man hat häufig Angst beim Abtrocken und leider wird der Dammnaht-Bereich häufig nicht richtig getrocknet - ein Fön kann Ihnen dabei helfen. Eine gut trockene Naht heilt besser.

Autor: Frau Dr. Reeve

Erstmalig erstellt am: 12.07.07
Zuletzt bearbeitet am: -